Kakaonibs

4,80 

Frisch geröstete Kakaobohnen, zu kleinen Stückchen gebrochen (Nibs) ohne Schale und ohne Zucker
Die Nibs schmecken super im Müsli, Smoothie oder Porridge und auch als extra Zutat beim Backen.
Zutaten: Bio-Kakaonibs
Gewicht: 150g
3,2€/100g

Verfügbarkeit: 11 Stück auf Lager - Lieferzeit 1-5 Werktage

Wir sind im Urlaub :)

Vom 13. September bis 4. Oktober findet kein Versand statt und eine Abholung ist nicht möglich. Der Verkauf bleibt geschlossen. In der Zeit bestellte Pakete versenden wir dann am 4. Oktober.

Endlich Sommer!

Das Wetter ist grandios. Leider ist ein Schokoladenversand bei Temperaturen über 25 Grad nicht möglich :(
Bestellen könnt ihr natürlich trotzdem und wir verschicken die Schokolade, sobald die Temperaturen unter 25 Grad sind.
Abholen könnt ihr weiterhin nach Vereinbarung.

Kakao

Kakao-Herkunft

Herkunft:

Region: Santo Domingo de los Tsachilas im Nord-Westen Ecuadors
Anbaufläche: 35 ha
Farm: “Garyth” – Familienunternehmen der Cedeño Aguilar Familie (Single Estate Kakaobohnen)

Kakao-Menschen

Menschen:

Die Cedeño Aguilar Familie baut den Bio-zertifizierten Nacional Kakao auf ihrer Farm Garyth an. Der Name setzt sich aus den Anfangsbuchstaben der drei Söhne – Gabriel, Alberto und Ricardo – und den Eltern – Yolanda und Thomas – zusammen.
Vom Anbau und der Ernte bis zur Fermentation und Trocknung der Bohnen – alles findet direkt auf der Farm statt. Yolanda hat sogar eine eigene kleine Schokoladenmanufaktur eingerichtet, so dass die leckere Ernte direkt getestet werden kann. Die Schokoladentafeln werden in ganz Ecuador verkauft. 

Alle Mitarbeiter:innen bekommen eine Krankenversicherung, bezahlten Urlaub und Zuschüsse für ihre Kinder. 
Um notwendige Investitionen für einen weiteren Wachstum zu ermöglichen finanzieren unsere Partner Silva Cacao den Kakao vor.  

Kakao-Naturschutz

Naturschutz:

Auf dem Familienanwesen wird der Kakao in einem nachhaltigen Agroforst System angebaut, was sowohl Pflanzen als auch Tiere in der Umgebung schützt. Darunter fällt auch die reichhaltige Biodiversität des Tumbes-Chocó-Magdalena-Nationalparks. Der Nationalpark ist einer der 25 weltweiten Biodiversität- Hotspots und in Ecuador leider aufgrund von Abholzung und Monokulturen stark bedroht. 
Thomas schafft es mit verschiedenen natürlichen Systemen, seine Bäume und die Pflanzen vor Krankheiten zu schützen und die Bestäubung und das gesunde Wachstum der Kakaofrüchte zu fördern. 
Im Jahr 2019 wurde die harte Arbeit der Familie Cedeño Aguilar mit der Bio-Zertifizierung belohnt.

Kakao-Lieferkette

Lieferkette:

Die Kakaobohnen werden direkt auf der Finca fermentiert. Dazu hat die Familie ein strenges Protokoll erarbeitet: 5-7 Tage  bei kontrolliertem Raumklima in dreistöckigen Holzkisten.

Die Bohnen werden anschließend mittels warmer Luft aus einem Wärmeinduktor getrocknet. Dieser wird mit erneuerbarer Energie aus organischen Abfallmaterialien (Palmspänen) betrieben. Die Maschine schickt 4-5 Tage lang Böen heißer Luft durch die Bohnen, bis sie den richtigen Feuchtigkeitsgrad erreicht haben.
Danach werden die Bohnen noch sortiert, in 69kg Säcke abgepackt, an den Hafen in Guayaquil transportiert und nach Antwerpen verschifft. 
Dort wurden sie von uns mit dem Auto abgeholt.

Kakao-CO2

CO2:

Die Bohnen reisen 5.682 Seemeilen von Ecuador nach Antwerpen.

Den CO2 Ausstoß für den Transport und das komplette LOMI Unternehmen kompensieren wir vollständig.

Hier findest du unseren aktuellen Nachhaltigkeitsreport. 

Kakao-Preise

Preise:

Für diese Kakaobohnen zahlen wir 6,5€ / kg an unseren Partner Silva. Abzüglich Transport-, Lager und Versicherungskosten erhält der Kakaobauer 3,05 € / kg Kakaobohnen. Hier findest du einen Vergleich zu Fairtrade. Im Folgenden bekommt ihr einen kleinen Einblick in unsere Kostenstruktur und wie der Preis dieser Tafel Schokolade zustande kommt.

Kakaobohnen: 9,3%
Kakaobutter: 0,9%
Zucker: 2%
Verpackung: 5,5%
Strom: 3,2%
Arbeitszeit / Produktion: 30%
Maschinen Abschreibung: 4%
Räumlichkeiten: 5,5%
IT / Buchhaltung: 1%
Umsatzsteuer: 7%


Zwischensumme: 68,4%

+ Versand durch unseren Online-Shop: 5 %
+ Social-Media Content und Marketing: 20 %
Endumme: 93,4 %

Der Einzelhandel verlangt zwischen 35% und 50% Marge, wodurch wir aktuell Verlust machen. Beim Verkauf über unseren Online-Shop hingegen bleiben uns 6,6 % als Rücklagen für neue Investitionen/ Maschinen und Gewinn.

Daher sind wir für jede direkte Bestellung in unserem Online-Shop sehr dankbar 🙂